COVID-19 ImpfungCoronaschutzimpfung in Leipzig-Plagwitz mit BioNTech, Novavax und Moderna

Bitte wählen Sie Ihren Impfstoff aus. Anschließend können Sie einen Termin buchen oder spontan bei uns vorbeischauen. Eine Impfung ohne Termin kann zu Wartezeiten führen.

Zur Impfstoffauswahl

Info: Bitte stellen Sie sich nicht mit Symptomen einer Coronavirusinfektion bei uns in der Impfpraxis vor, sondern melden Sie sich in diesem Fall telefonisch beim kassenärztlichen Notdienst (116 117) oder bei Ihrer Hausärztin bzw. Ihrem Hausarzt, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Bitte desinfizieren Sie sich die Hände bei Betreten und Verlassen der Impfpraxis, halten Sie bitte ausreichenden Abstand zu anderen Personen ein und tragen Sie bitte einen medizinischen Mundschutz.

Wichtige Informationen zur Corona-Impfung in Leipzig

Mit einer Impfung gegen das Coronavirus schützen Sie sich selbst und Ihre Liebsten. Bereits die Grundimmunisierung bietet Schutz vor einer schweren Erkrankung und mit der Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) bauen Sie die Schutzmaßnahmen gegen Omikron & Co. noch deutlich aus. Als Impfpraxis haben wir uns dem Kampf gegen Corona angeschlossen, Sie können bei uns schnell und unkompliziert Termine für die Corona-Impfung in Leipzig vereinbaren.

Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen

In Deutschland haben viele Menschen bereits die erste und zweite Impfdosis erhalten. Für einen noch besseren Schutz empfehlen wir Ihnen, bei uns einen Termin für die Booster-Impfung in Leipzig zu vereinbaren. Damit schützen Sie sich selbst und gleichzeitig auch Ihre Familie, Ihre Freunde, Ihre Arbeitskollegen und viele weitere Menschen. Es ist erwiesen, dass geboosterte Menschen andere Personen seltener anstecken, daher ist die Booster-Impfung ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zu einem besseren Gemeinschaftsschutz. Es gibt viele Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können oder aufgrund einer Grunderkrankung von einem hohen Risiko für einen schweren Verlauf betroffen sind. Diese Patienten sind dringend auf einen guten Gemeinschaftsschutz angewiesen. Zudem sind dank der Corona-Schutzimpfung wieder mehr Freiheit und ein normaler Alltag mit Kino, Schule, Restaurant & Cafê möglich.

Sichere Impfstoffe für die Corona-Impfung in Leipzig

Die zugelassenen Impfstoffe sind sicher und bauen sich im Körper nach der Impfung innerhalb kurzer Zeit wieder ab. Weltweit wurden bereits Milliarden von Menschen geimpft, alleine in Deutschland sind nach aktuellem Stand mehr als 160 Millionen Impfdosen verabreicht worden. Durchschnittlich ist weniger als eine von 10.000 geimpften Personen von schwerwiegenden Nebenwirkungen betroffen. Die Gefahren einer Corona-Infektion mit schwerem Verlauf sind ungleich größer. Alle Impfstoffe stehen unter wissenschaftlicher Aufsicht und werden regelmäßig geprüft, damit Wirksamkeit und Sicherheit zu jeder Zeit gegeben sind. Nachstehend stellen wir Ihnen die von uns verwendeten Impfstoffe näher vor.

Spikevax von Moderna

Bei diesem Vakzin handelt es sich um einen mRNA-basierten Impfstoff, dessen Wirkmechanismus auf einer Messenger-Ribonukleinsäure beruht. In Spikevax ist somit ein Bauplan für ein wesentliches Merkmal auf der Oberfläche es SARSCoV- 2-Virus (Spike-Protein) enthalten. Die Information dieses Bauplans gelangt durch die Impfung über winzige Fettpartikel in die menschlichen Körperzellen, die im Anschluss für kurze Zeit das Corona-S-Protein produzieren. Diese Proteine regen wiederum das Immunsystem an und der Körper produziert selbst Abwehrstoffe gegen das S-Protein. Kommt die geimpfte Person später in Kontakt mit dem Coronavirus, erkennt das Immunsystem den Erreger und lässt eine gezielte Immunantwort aus.

Dieser Impfstoff wird für Personen ab 30 Jahren empfohlen, Schwangere sind von dieser Empfehlung ausgenommen. Bereits die Zweitimpfung bietet zu etwa 90 Prozent Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf. Typische Impfreaktionen sind Müdigkeit, leichte Schmerzen an der Einstichstelle, Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen oder grippeähnliche Symptome. Die Erst- und Zweitimpfungen erfolgen im Abstand von vier bis sechs Wochen. Die Booster-Impfung kann in der Folge bereits rund drei Monate nach der zweiten Dosis der Grundimmunisierung erfolgen.

Comirnaty von BioNTech/Pfizer

Der mRNA-basierte Impfstoff Comirnaty war das weltweit erste gegen COVID-19 zugelassene Vakzin. Auch hier basiert der Wirkmechanismus auf einer Messenger- Ribonukleinsäure. Der durch die Impfung in den Körper eingeschleuste Bauplan des Spike-Proteins gelangt in die Körperzellen und regt diese zur Produktion des S-Proteins an. Das Immunsystem reagiert in der Folge mit der Produktion von Abwehrstoffen. Kommt es später zu einer Infektion, wird der Erreger erkannt und effizient bekämpft. Die Impfempfehlung wurde bei Comirnaty uneingeschränkt für alle Personen ab 12 Jahren empfohlen. Für 5- bis 11-jährige Kinder stellt BioNTech/Pfizer einen Kinderimpfstoff zur Verfügung, der sich hinsichtlich Dosierung und Handhabung vom Erwachsenenimpfstoff unterscheidet. Auch bei Comirnaty ist bereits nach der Zweitimpfung ein etwa neunzigprozentiger Schutz vor einem schweren Verlauf gegeben. Als Reaktion auf die Impfung können typischerweise Schmerzen und Rötungen an der Einstichstelle, Kopf-, Glieder- und Gelenkschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit oder grippeähnliche Symptome auftreten. Zwischen Erst- und Zweitimpfungen wird ein Abstand von drei bis sechs Wochen empfohlen. Für alle Personen ab 18 Jahren ist eine Booster-Impfung ab drei Monate nach der zweiten Impfung empfehlenswert.

Nuvaxovid von Novavax

Dieses Vakzin ist ein proteinbasierter Impfstoff (auch Totimpfstoff genannt), der auf dem klassischen Wirkprinzip beruht. Er enthält virusähnliche Partikel mit Spike- Protein, die den Körper dazu anregen, die entsprechenden Abwehrstoffe zu bilden. Bei einem späteren Kontakt mit dem Virus erkennt das Immunsystem den Erreger und reagiert mit einer schnellen und gezielten Immunantwort. Auch bei diesem Impfstoff konnte nachgewiesen werden, dass die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung bei Kontakt mit dem Coronavirus bereits nach der zweiten Impfung um rund 90 Prozent sinkt. Am 15. Februar 2022 veröffentlichte die STIKO zu Nuvaxovid die Empfehlung zur Grundimmunisierung von Personen ab 18 Jahren. Die beiden ersten Impfdosen sind im Abstand von mindestens drei Wochen zu verabreichen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird zum jetzigen Zeitpunkt keine Impfung mit dem Impfstoff von Novavax empfohlen.

Wichtige Information zur Corona Impfung:

Die Protein-Partikel in den Impfstoffen können sich nicht vermehren. Die Impfung schleust keine Coronaviren in den Körper ein und es können nach Verabreichung des Impfstoffes auch keine Viren im Körper entstehen. Aktuell empfiehlt die STIKO allen Personen ab 12 Jahren die Booster-Impfung. Vereinbaren Sie einen Termin für eine Corona-Schutzimpfung. In Leipzig sind wir gerne für Sie da.

Weiterführende Informationen rund um COVID-19 und die Impfung in Leipzig:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) - Impfen-Info.de

Literatur- und Quellenverzeichnis zur Corona Impfung

Bundesministerium für Gesundheit (BMG) (2021): Zusammen gegen Corona
Robert-Koch-Institut (RKI) (2021): COVID und Impfen